Als wir uns Anfang 2007 entschieden haben das Unternehmen Weinzierl & Köhler zu gründen, haben wir es uns zum obersten Ziel gemacht die Angehörigen in der Zeit des Verlustes so weit wie möglich zu unterstützen.

Oft fällt es den Hinterbliebenen schwer, die vielen Aufgaben und Entscheidungen in so kurzer Zeit zu bewältigen. Behördengänge, Formalitäten, Termine. Und all das kurz nachdem ein geliebter Mensch aus unserem Leben getreten ist. Das heißt im Einzelnen, das wir auf Wunsch das Einholen der Todesbescheinigung, das Abmelden am Standesamt, das beantragen der Sterbeurkunden sowie den Schriftverkehr mit Krankenkassen und Rentenstellen gerne für sie übernehmen.

Da es uns möglich ist in unserem Haus selbständig Trauerdrucksachen zu gestalten und auch zu drucken, bleibt man gerade am Wochenende sowie an Sonn- und Feiertagen unabhängig und sehr flexibel.

Um ihnen so viele Wege wie möglich zu ersparen bieten wir ihnen gleichzeitig eine große Auswahl an Trauerfloristik (Sarg bzw. Urnenschmuck, Kränze, Schalen sowie Sträuße) an. Aber auch in diesem Bereich wird alles nach ihren individuellen Wünschen angefertigt, dieses gilt auch für die Auswahl und den Druck der Schleifen. Entsprechend erledigen wir für sie außerdem die Terminabsprache mit dem Pfarramt, dem Geistlichen und dem Friedhofsamt.

Um den Angehörigen die Hemmschwelle im Umgang mit Ihrem Verstorbenen zu nehmen, ermöglichen wir es als erstes Bestattungsunternehmen in Anröchte den Angehörigen in unserem eigenen Abschiedsraum eine gute Alternative zwischen der Aufbahrung zu Hause, oder in der doch recht kalten und unpersönlichen Atmosphäre einer Leichenhalle.

Größten Wert legen wir allerdings darauf dass wir niemanden in der schweren Situation alleine lassen. Das bedeutet, dass wir Sie auf Wunsch zu dem Verstorbenen begleiten. Sie müssen nicht alleine unsere Räumlichkeiten aufsuchen, sondern wir sind immer, auch an Wochenenden und Feiertagen für sie da. Dieses gilt auch für die Benutzung der Leichenhalle.